Austellungen - Künstler - Kultur


Kultur und Kunst spielt im unserem "Bistro-Galerie Wilhelmshaven" seit den Eröffnungtagen im April 1973 schon immer eine grosse Rolle.

Aktuelle Bilder Ausstellung im Bistro und Restaurant

Wir geben Ihnen hier zur Vorabinfo jeweils die aktuellen Ausstellungen und die dazu gehörigen Informationen der betreffenden Künstlerinnen sowie Künstler bekannt.

Termin: 17.11.2017 bis 31.12.2017 - Ulrike Conrads mit ihrer
Ausstellung:"Rostobjekte - Frische Gedanken auf verwitterndem Grund"

Dem flüchtigen Blick zeigt sich ein Mantel, Hut, ausgezogen, aufgehängt – doch da ist auch etwas Irriterendes und das ist nicht nur der Rost. Wie der Stoff fällt hat etwas von einer Haltung, einer Geste – doch wo ist der, der die Kleidung mit diesem Ausdruck trägt? Dem zweiten Blick folgt ein dritter. Eine zusammengefaltete Zeitung gibt einen konkreten Hinweis auf den lange vergangenen Moment, an dem die Transformation begann.

Bild: Ulrike Conrads - Mantel mit Hintergrung

Der Oldenburger Künstlerin Ulrike Conrads gelingt es spielerisch, den Betrachter zu fesseln. Ihm stellen sich Fragen nach dem kecken Kind und dessen Weg, dem lässigen Kerl mit dem Schal, dem Wesen des Menschen, der kraftvoll der Tonne entsteigt und dem seines Gegenübers, das sich in eine solche zurückzieht wie in eine Rüstung und die Welt nur durch einen Sehschlitz betrachtet.

Es ist der Blick zurück auf einen Moment, eine Geschichte, der den Betrachter zwingt, sich mit den Möglichkeiten der Wirklichkeit und damit sich selbst zu befassen.

Zuerst waren es vor allem verwitterte Fundstücke, die sie in ihren Objekten verwendete. Seit sechs Jahren gestaltet sie den Prozeß des Alterns selbst. Sie verwendet echte Textilien, die Ulrike Conrads mit einer aushärtenden Imprägnierung in Form bringt, dann mit einer eisenhaltigen Grundierung bestreicht und schließlich im Garten der Witterung aussetzt. „Ästhetik der Vergänglichkeit“ nennt Ulrike Conrads es und sei selbst immer wieder aufs Neue davon fasziniert, welche Wirkung und Nuancen der Rost ihren Arbeiten hinzufügt.

Bild: Ulrike Conrads - Interessierte Ingnoranten

Auf ähnliche Weise entstehen auch Kompositionen hinter Glas, verlorene und wiedergefundene Readymades, in denen durch die Kombination unterschiedlicher Gegenstände und die im Rost stofflich gewordene Zeit neue Zusammenhänge entstehen. Dabei spielt es keine Rolle, ob ihr Kunden die verwendeten Elemente für eine Auftragsarbeit überließen, oder sie ein Fundstück inspirierte; aus dem Gewöhnlichen wird etwas Eigenes, dessen Aussage sich am Ende auf einzigartige Weise in jedem Betrachter formuliert.

Eine Auswahl der Arbeiten von Ulrike Conrads ist in der Ausstellung „“Rostobjekte“ vom 17. November bis 31. Dezember in der Bistro Galerie in Wilhelmshaven, Gökerstr. 112 zu sehen (geöffnet Dienstag bis Sonntag ab 18 Uhr) zu sehen. Am 17. November ab 19 Uhr wird die Oldenburger Künstlerin ihre Werke selbst vorstellen.

Rückblick: Bereits vor genau 40 Jahren war die Künstlerin Ulrike Conrads mit ihrer ersten Ausstellung im Bistro Galerie Wilhelmshaven. Bereits vor genau 40 Jahren war die Künstlerin Ulrike Conrads mit ihrer ersten Ausstellung im Bistro Galerie Wilhelmshaven. - siehe Bild unten

Bild: Ulrike Conrads privat - Personen von links: Künstler Christian Roos verstorben 1998, Foto-Designer Klaus Schreiber, Ulrike Conrads

 

Die Ausstellung ist beendet Termin: 20.05.2017 bis 30.06.2017 - Suse Krzossa mit ihrer
Ausstellung:"Entwicklung"
Das Bistro Galerie gibt Suse Krzossa die Möglichkeit sich, in dem Zeitraum vom 20.Mai bis um 30.Juni 2017, mit ihren Bildern in Wilhelmshaven vorzustellen.

Es wird nicht nur bunt, sondern auch anders. Hier und heute bekommen Grünspan, Rost und Patina eine ganz neue Bedeutung, nämlich: „Kunst“.

Suse malt auf und mit Schlagmetallen (Blattgold), aus Textilversteifer (Powertex) und verschiedenen Bindemitteln (StonArtpuver, Easy3Dflex, Sand, Rostpulver …) entstehen einzigartige Strukturen.

Mit dem Einsatz von Eisenpulver werden die Bilder zum Rosten gebracht. Durch ätzen und oxidieren bekommen die verwendeten Schlagmetalle eine aufregende Patina.

Bei einigen Werken ist ein Teil mit einer Hochglanz-Kaltglasur überzogen, welche einen wunderbaren Kontrast zu dem mit Strukturpasten behandelten Teil des Bildes ergibt. Da die Rost-, Ätz-, oder Oxidationsprozesse unberechenbar sind, werden sich diese Teile des Bildes auch noch weiterentwickeln.

Aus diesem Grund hat Suse Krzossa ihre Ausstellung auch „Entwicklung“ genannt.

Bild: Suse Krzossa -Suse

Susanne Markewicz-Krzossa geb. 1968, lebt in Jever
künstlerische Ausbildung an der Universität Alamogordo, New Mexico, USA 2006-2008
Sommer 2011 bis 2014 Mitglied des Ateliers Kunstwerk, Uwe Müller in Wilhelmshaven
Herbst 2014 Ausbildung zur Kursleiterin "Gestaltungsmöglichkeiten mit Powertex" bei Babett Gapski in Bocholt
Seit Frühjahr 2015 Dozentin bei der Vhs-Schortens, Powertex-Kurse
Seit Herbst 2015 Dozentin bei der EFBS-Wilhelmshaven, Powertex-Kurse
Seit Herbst 2015 Inhaberin des Ateliers Künstlerei Suse

Die Ausstellung ist von Dienstag bis Sonntag ab 18:00 Uhr geöffnet.

Kontakt: Gisela Drescher, Bistro Galerie, Gökerstr. 112, 26384 Wilhelmshaven
Telefon: 04421-37508
e-mail:Gisela.Drescher@t-online.de

 

Die Ausstellung ist beendet. Termin: 01.04.2017 bis 19.05.2017 - Zum ersten Mal in der Bistro-Galerie in Wilhelmshaven, vom 01. April bis 19. Mai 2017,
der Vareler Künstler Fritz Clausing mit seiner Ausstellung „Wo das Meer den Himmel berührt".

Der Vareler Künstler Fritz Clausing hat versucht die Farben und Stimmungen des Himmels über dem Meer einzufangen, auf der Suche nach dem Licht.

Die ausgestellten Gemälde sind zum Teil eingefangene Augenblicke am Jadebusen und die
anderen zeigen „himmlisch blaue" Stimmungen über einem imaginären Meer, wie es auch derJadebusen und die Nordsee tagtäglich immer wieder neu auf den Betrachter wirken lassen.

Bild: Fritz Clausing -Wo das Meer den Himmel berührt

Das Blau des Himmels ist für Fritz Clausing der Ausdruck von Freiheit, Wahrheit, Harmonie, Gelassenheit, Ausgleich, Sehnsucht und Unendlichkeit.

Die ausgestellten Fotos sind eine kleine Auswahl der letzten Jahre rund um den Jadebusen in Varel, Dangast und Wilhelmshaven.

Fritz Clausing
Bahnhofstr. 17
26316 Varel
+49 4451 950 48 46
+49 160 96 76 76 97
fritz-clausing@t-online.de

Die Ausstellung ist von Dienstag bis Sonntag ab 18:00 Uhr geöffnet.

Kontakt: Gisela Drescher, Bistro Galerie, Gökerstr. 112, 26384 Wilhelmshaven
Telefon: 04421-37508
e-mail:Gisela.Drescher@t-online.de

Die Ausstellung ist beendetTermin: 06.11.2016 bis 31.12.2016 - Zeteler Markt 1970 - Gesichter einer Tradition - Der Wilhelmshavener Foto-Designer Klaus Schreiber präsentiert vom 6. November bis zum 31. Dezember 2016 in der Bistro Galerie, Wilhelmshaven, Gökerstraße 112, Bilder vom Zeteler Markt aus den Jahren 1970-1980.

Vernissage: Sonntag 6. November 2016, 13 Uhr

Die Einführung in die Ausstellung hält der Bürgermeister der Gemeinde Zetel, Heiner Lauxtermann

Klaus Schreiber zeigt in seiner Ausstellung mit welcher Meisterschaft er die Kamera seit über 50 Jahren führt. Mensch, Tier und bäuerliche Umwelt werden im Bild eingefangen, atmosphärisch dicht uns vor die Augen geführt. Durch sein Können bleibt das Wesen des Marktes lebendig - so wird Tradition erhalten.

Bild: Klaus Schreiber - Zeteler Markt 1970

Seine Bilder sind Zeitdokumente, sie zeugen von der Kraft der Tradition, wie sie sich im Zeteler Markt verkörpert. Sie zeugen aber auch von der schöpferischen Kraft des Fotografen Klaus Schreiber.

Das Geheimnis eines wiederkehrenden Traditionsmarktes seit 330 Jahren liegt in der Verbindung zwischen Mensch, Tier und Landschaft.
1970 - da war der Markt schon eine Tradition - und ist es heute noch! Natürlich hat sich seither so vieles verändert. Aber, es ist die Harmonie im Zusammenspiel von Mensch, Tier und Landschaft, die die Tradition lebendig hält.

Bild: Klaus Schreiber - Zeteler Markt 1970 Traditionsmarkt

Alle wissen: Im Herbst gibt es den Zeteler Markt. Es ist diese Stetigkeit im ländlichen Jahresverlauf, die Verläßlichkeit, auf die man sich schon lange freuen kann - diese Gewißheit bildet Tradition.

Im Mittelpunkt stehen selbstverständlich die Tiere, die hier präsentiert, bestaunt, bewertet werden: Die Tiere zeigen sich so, als seien sie sich ihrer Rolle als "Hauptpersonen" bewußt; Pferde, gerade Ponys - sind bekanntlich eitel. Lächeln Sie vielleicht?

Bild: Klaus Schreiber - Traditionsmarkt in Zetel

Das Plakat zur Ausstellung zeigt: Man riecht förmlich das glänzend gestriegelte Pony, den Pfeifenrauch und die Stiefelwichse. Durch das Plakat spürt man, was Tradition ausmacht.
Hilla Jablonsky, Künstlerin

Foto-Design
Klaus Schreiber
Holtermannstraße 62
26384 Wilhelmshaven
Telefon: 04421 / 365 166
Fax.: 04421 / 365 177
www.foto-design-schreiber.de
info@foto-design-Schreiber.de

Vernissage: Sonntag 6. November 2016, 13 Uhr

Die Ausstellung ist von Montag bis Sonnabend ab 19:00 Uhr geöffnet.

Kontakt: Gisela Drescher, Bistro Galerie, Gökerstr. 112, 26384 Wilhelmshaven
Telefon: 04421-37508
e-mail:Gisela.Drescher@t-online.de

 

Die Ausstellung ist beendet Termin: 02.07.2016 bis 13.08.2016 - Solo-Kunstwerk Ausstellung von neuen Ölgemälden und Wachskunstwerke "Unknown Women and Scottish Skies"
Encaustic-Künstlerin Anita Niegsch aus Schortens/Friesland in der Bistro-Galerie Wilhelmshaven, Gökerstrasse 112

Die Bistro Galerie freut sich, die Eröffnung der Sammlung:Unknown Women und Scottish Skies,eine Solo-Ausstellung von neuen Ölgemälden der talentierten Encaustic-Künstlerin Anita Niegsch, in der Gökerstraße 112, Wilhelmshaven, vom 2. Juli -13. August 2016, bekanntzugeben. Anita Niegsch ist bekannt für ihre dynamischen und bunten Encaustic-Wachskunstwerke, ihrer großen
abstrakt-realistischen Ölgemälde und ist ein Mitglied in Uwe Müller´s Atelier Kunstwerk in Wilhemshaven.

Bild: Encaustic-Künstlerin Anita Niegsch im Bistro


Anita Niegsch wurde 1958 in Wellingborough, England geboren. Sie erhielt 1982 ihren Abschluss in Wirtschaftswissenschaften und hat seitdem ihr Berufsleben in der schnelllebigen Reiseindustrie verbracht. Seit nunmehr 10 Jahre lebt Niegsch in Deutschland und ist heute ein Mitglied des Kunstwerk Wilhelmshaven. Ihre Fähigkeiten lernte sie in vielen Ateliers und durch Selbststudium.
Ihre großen Werke stellte sie in Deutschland und in England aus und lebt und arbeitet heute in Schortens/Friesland.

Im Laufe des letzten Jahrzehnts hat sich Anita Niegsch einer Kunst gewidmet, die
relativ unbekannt ist und als sehr alte Encaustic-Kunsttechnik bezeichnet wird. Heute findet man in den berühmten Museen der Welt Encaustic-Werke aus der Zeit 100 - 300 n. Chr.

Die Auswahl der vier Realismus-Bilder aus der Sammlung > Unknown Women < reflektiert das Engagement im Leben einer Frau. Hingegen zeichnen zwei große Gemälde abstrakt-realistisch den schottischen Himmel mit reflektierenden, spielerischen bunten Wolken, die sich zu dramatischen Landschaften hinzufügen. Weiterhin werden kleinere Encaustic-Arbeiten in der Ausstellung gezeigt.

Bild: Galeristin Gila Drescher und Anita Niegsch

Einen Teil der ‘Scottish Skies‘-Sammlung, die das erste Mal gezeigt wird, huldigt sie der Skulptur ‘King and Queen‘ von Henry Moore aus dem Jahr 1953. Die ursprünglich auf einer Schafweide platzierte Skulptur ‘King and Queen‘ ist wahrscheinlich eine der berühmtesten Entwürfe von Henry Moore. Dank der bunten Vorstellungskraft von Anita Niegsch wird dieses atemberaubende Meisterwerk
wieder zum Vorschein gebracht.

Kontakt:
Anita Niegsch, Brunhildstr. 3, 26419, Schortens,
Telefon: 04461- 916 0259
e-Mail:info@anitaniegsch.com
Web:www.anitaniegsch.com

Gisela Drescher, Bistro Galerie, Gökerstr. 112, 26384 Wilhelmshaven
Telefon: 04421-37508
e-mail:Gisela.Drescher@t-online.de

Die Ausstellung ist von Montag bis Sonntag ab 19:00 Uhr geöffnet.

 

Die Ausstellung ist beendet Termin: 21.05.2016 bis 01.07.2016 - "REISESCHRITTE / REISESCHNITTE " Künstlerin Bärbel Bohländer aus Jever mit Fotocollagen und Fotografien in der Bistro-Galerie Wilhelmshaven, Gökerstrasse 112

Bei den Exponaten der Ausstellung im Bistro in Wilhelmshaven handelt es sich um eine ganz besondere Art der Fotocollage.
Ausgangspunkt ist immer eine eigene Fotografie, die zerschnitten wird. Die unterschiedlichen Bildebenen werden verschoben und völlig neu kombiniert.

Es ist der Künstlerin wichtig, dass die Manipulationen der Fotografien erkennbar bleiben. Die technische Ausführung geschieht immer von Hand,
wobei die Übergänge oft fließend sind und bis in das Passepartout hinein reichen.

 

Bild: Privat Bärbel Bohländer

Verschiedenste Materialien, wie bedrucktes oder farbiges Papier, Fotografien und Fotokopien werden fantasievoll gestaltet und so zu einem völlig neuen spannenden Bildgefüge. Dabei werden die aufgeklebten Teile malerisch oder zeichnerisch weitergeführt.

Seit Bärbel Bohländer 1968 die Werke Kurt Schwitters, den Urvater der Collage, kennen lernte, ist das „Prinzip Collage“ ihr Arbeitsschwerpunkt.
Schwitters sprach von einer Gleich – Gültigkeit aller Dinge und davon, dass die Wirkung und Ausdruckskraft zweifellos von der Ausstrahlung der verwendeten Fragmente abhängen.

Bild: Privat Bärbel Bohländer

Die Ausstellungseröffnung beginnt am 21. Mai 2015 um 19:00 Uhr . Die exklusive Ausstellung mit Fotocollagen und Fotografien von Bärbel Bohländer ist bis zum 01.Juli 2016 in den Räumen der Bistro-Galerie-Wilhelmshaven zu sehen.

 

Die Ausstellung ist beendet Termin: 11.07.2015 bis 21.08.2015 - Ulrich Schwalb Fotoausstellung in der Bistro-Galerie Wilhelmshaven, Gökerstrasse 112

Ulrich Schwalb mit einer exklusiven Einzelausstellungen "flüchtige Stimmungen "

Ulrich Schwalb wurde 1947 in Essen geboren und lebt seit 1997 am Niederrhein. (unweit der niederländischen Grenze)

In mehreren Gemeinschaftsausstellungen, auch als Gast der Weseler Künstlergruppe Z6 und in Einzelausstellungen u. a. auf Wangerooge hat er seine Arbeiten einem größeren Publikum präsentiert.

Streng geometrische Linien und verspielte, verschlungene Formen, feine Strukturen und große farbige Flächen prägen seine Bilder.

Die Komposition von Landschafts- und Detailaufnahmen lassen den Betrachter die flüchtigen Stimmungen miterleben, die Motiv, Licht und Perspektive nur diesen einen Moment bieten.

Bild: Privat Ulrich Schwalb

Die Ausstellungseröffnung findet am 11. Juli 2015 um 19:00 Uhr statt. Die exklusive Einzel- Fotoausstellung von Ulrich Schwalb ist bis zum 21.August 2015 in den Räumen der Bistro-Galerie-Wilhelmshaven zu sehen.

 

Die Ausstellung ist beendet Termin: 21.03.2015 bis 18.05.2015 -Ciro Pascale Fotoausstellung in der Bistro-Galerie Wilhelmshaven, Gökerstrasse 112

Ciro Pascale mit exklusiver Fotoausstellung "Was droht verloren zu gehen . . . . "

Ciro Pascale wurde 1956 in Portici (Neapel) geboren, lebt und arbeitet seit 1968 in Köln.

Seine Fotoserie beschäftigt sich mit bereits verloren geglaubten Industriegebäuden aus dem Triester Hafen.

Es ist eine vergangene Arbeitswelt die Ciro Pascale festhält, die Motive haben einen poetischen Zauber.Seine Fotos laden uns zu einer Entdeckungsreise ein um das Stückchen fast verlorener Welt zu erschließen.

Ein von Schlingpflanzen überwuchertes Bauwerk lässt vermuten, das hier der Porto Vecchio di Trieste (eingerichtet von Kaiser Karl VI 1719) im Dornröschenschlaf liegt.

Ein von Schlingpflanzen überwuchertes Bauwerk lässt vermuten, das hier der Porto Vecchio di Trieste (eingerichtet von Kaiser Karl VI 1719) im Dornröschenschlaf liegt.

Bild: Privat Ciro Pascale - Porto Vecchio di Trieste

Der Betrachter der Fotos in der Bistro-Galerie zieht dabei eine Parallele zu unserer Südzentrale aus der Kaiser Wilhelm Zeit...

Die Ausstellungseröffnung findet am 21. März 2015 um 19:00 Uhr statt. Die Fotoausstellung von Ciro Pascale ist bis zum 18.Mai 2015 in den Räumen der Bistro-Galerie-Wilhelmshaven zu sehen.

 

Die Ausstellung Angelika Gerriets
und Bärbel Meinersst ist beende
t

Die beiden Wilhelmshavener Hobbykünstlerinnen Angelika Gerriets
und Bärbel Meiners präsentieren eine Auswahl ihrer Arbeiten.

 

 

 

Bilder (4): Privat Angelika Gerriets & Bärbel Meiners

Angelika Gerriets und Bärbel Meiners haben in verschiedenen Kunstschulen, Kursen und Ateliers gearbeitet. Dadurch konnten sie ihre Fertigkeiten und Maltechniken erweitern, eigene Ideen entwickeln und in ihren Bildern umsetzen.

Die Bilder sind bis zum 15.August 2014 in den Räumen der Bistro-Galerie-Wilhelmshaven zu sehen.

 

Exklusive Ausstellung Bistro-Galerie in Wilhelmshaven

Bild des Monats April/Mai 2014 Künstlerin Angelika E.Glaub
Südzentrale Wilhelmshaven, 2014
Pigmente/Acryl auf Leinwand, 100x120x4 cm, 620,-€

Der Erlös soll dem Verein zur Erhaltung der Südzentrale gespendet werden

Die Ausstellung ist beendet Termin: 12.05.2014 bis 27.06.2014 - Der Künstler BUKO Königshoff stellt ab dem 12. Mai 2014 zusammen mit der „Donnerstagsgruppe“ seiner Ateliergemeinschaft in der Bistro-Galerie in Wilhelmshaven, Gökerstrasse 112 aus.

Die Gruppe hat unter dem Motto „shades of green – Schattierungen von GRÜN“ die unterschiedlichsten Motive auf die Leinwand gebannt. Es war eine große Herausforderung, mit den Variationen hauptsächlich dieser einen kraftvollen Farbe, die künstlerischen Vorstellungen zu realisieren. GRÜN als Ausdruck der Lebensfreude, des Neuanfangs und der Hoffnung, dass unser Leben sich auch in der Zukunft positiv gestalten möge.

Es wird für den Besucher dieser Ausstellung faszinierend sein zu sehen, wie kreativ jeder der Teilnehmer sich mit der Thematik auseinandergesetzt hat.

Diese „Donnerstagsgruppe“, obwohl unterschiedlichen Alters und auch aus unterschiedlichen Berufen, bildet dennoch eine in ihrem kreativen Schaffen homogene Gemeinschaft. Eine Gemeinschaft, in der jeder vom anderen sich inspirieren lässt, und das alles unter dem „Chef“ des Ateliers, BUKO Königshoff.

Bild: Privat - BUKO Königshoff mit seiner Ateliergemeinschaft


Die Ausstellungseröffnung findet am 12. Mai 2014 um 19.15 Uhr statt. Die Bilder der Ateliergemeinschaft sind bis zum 27. Juni 2014 in den Räumen der Bistro-Galerie-Wilhelmshaven zu sehen.

 

Die Ausstellung ist beendet Termin: 29.03.2014 bis 10.05.2014 - Ausstellung des Cartoonisten papan im Wilhelmshavener Bistro „Galerie“ - Papan zeichnet Geschichten aus dem Alltag

Wilhelmshaven/März 2014 - Vom 29. März bis zum 10. Mai stellt der Cartoonist papan Originalzeichnungen in dem Bistro Galerie, Gökerstraße 112, aus. Bekannt wurde der beliebte Cartoonist, der seinen bürgerlichen Namen durch den Künstlernamen papan ersetzt hat, vor allem durch seine wortwitzige Cartoonserie „Der undressierte Mann“ im Magazin „Stern“.

Zum zweiten Mal im Bistro. Dass der bekannte Künstler seine Werke im Wilhelmshavener Bistro „Galerie“ ausstellt, ist übrigens kein Zufall. Bereits im Jahr 1973 stellte papan in den Räumen des Bistros aus und hielt seitdem Kontakt zu den Besitzern.


Gute Laune ist beim Besuch der Werksschau im Bistro auf jeden Fall garantiert: Nur wenige Cartoonisten bringen das tägliche Beziehungschaos in Wort und Bild so abwechslungsreich auf den Punkt wie der Münchener Cartoonist. Mit unnachahmlichen Humor und farbenfrohen Aqua-rellzeichnungen schafft er es stets, sein Publikum zum Lachen zu bringen.

Am 29. März 2014 beginnt die Ausstellung seiner Werke im Bistro mit einer Vernissage um 19 Uhr. Papans Originale können dann bis zum 10. Mai 2014 bestaunt werden. Dabei stehen nahezu alle Bilder zum Verkauf.

www.ndr.de/kultur/kunst - Papans Rückkehr nach Wilhelmshaven

 

Die Ausstellung ist beendet Termin: 04.01.2014 bis 15.02.2014 - Künstlerkreis aus Wilhelmshaven, Aurich, Bremerhaven Oldenburg und dem Umland präsentiert Werke in der Ausstellung "Die Südzentrale – Hier und Jetzt"

Sowohl Wilhelmshavener Künstler, als auch Künstler aus dem weiteren Umland, thematisieren sie in ihren Werken stetig und gerne immer wieder: Die Südzentrale in Wilhelmshaven! Das ehemalige Kraftwerk der (kaiserlichen) Werft mit einer über hundertjährigen bewegten Geschichte (www.suedzentrale.de) zeugt heute von einem ganz eigenen morbiden Charme, den es für die Künstler festzuhalten gilt.

Die einstige Kathedrale der Arbeit, ein Meisterwerk der Ingenieursbaukunst, verfällt seit mehr als einem Jahrzehnt zusehends und übt dennoch eine unglaubliche Anziehungskraft auf Maler, Zeichner und Fotografen aus.

Deshalb wollen wir nach über 40 Jahren Ausstellungen im Bistro eine etwas „unübliche“ Ausstellung wagen: Nicht ein Künstler oder Künstlerkreis präsentiert seine Werke, sondern ein Werk wird präsentiert von allen! In verschiedenster Weise haben sich die ausstellenden Künstler ihren eigenen Zugang zu diesem Bauwerk verschafft und sich von der Südzentrale im Hier und Jetzt inspirieren lassen.

Zu den Ausstellern gehört unter anderen eine fünfköpfige Gruppe Auricher Fotografen, die bereits mit dem Titel „Photographische Freiheiten“ eine Ausstellung über die Südzentrale erfolgreich sowohl in der Auricher, als auch in der Wilhelmshavener Volkshochschule zeigten. Zu ihnen gehören Hanna Olbrück-Klein, Patrick De Waele, Uwe Doerk, Jörg Köhler und Moritz Rümenapf.

Ebenso wird der Wilhelmshavener Alexander Zeugner seine Bilder zur Südzentrale ausstellen – vielen ist er bekannt als Fotograf der Wilhelmshaven-Panoramen (http://www.wilhelmshaven-panorama.de/) oder durch seine aktive Internetseite http://www.geniusstrand.de/

Auch das Foto des Flyers des Vereins zum Erhalt der Südzentrale ist ein Foto Zeugners!

Ein weiterer Künstler ist der Maler Roland Lotz; der ehemals in Wilhelmshavenen wohnhafte Lotz lebt und arbeitet mittlerweile in seiner Heimtstadt Bremerhaven und malte für die Ausstellung ein Bild in Ölfarben.

Der Fotograf Jörn Tempel ist in Oldenburg ansässig, er zeigt seine charismatischen Fotografien der Südzentrale bislang nur „online“ – seine Bilder stecken voller Kontraste. Mit einer Portion Dramatik zaubert er spannende Stilleben, die die Südzentrale zum Leben erwecken.

Zum Leben erwecken wollen wir die Südzentrale auch mit einer besonderen historischen Fotografie, die so bisher noch keiner breiten Öffentlichkeit gezeigt wurde. Die Wilhelmshavenerin Melanie Filsinger stellt der Ausstellung eine Aufnahme ihrer Urgroßeltern zur Verfügung, die in der Südzentrale eine sehr wichtige Aufgabe hatten – eine nette Geschichte, die sich ihnen mit diesem Bild präsentieren wird.

Zu guter Letzt möchten wir ein Bild unseres unvergessenen Wilhelmshaveners Uwe Schrader ausstellen. Sein Aquarell über Vision und Wirklichkeit zeichnete und malte er bereits 2004. Uwe Schrader verstarb 2011.

Ob letztlich weitere Bilder gezeigt werden können, wird sich anhand des Platzes im Bistro ergeben – viele weitere Fotografen haben wertvolle Bilder vorgesehen…. Und sich für diese Ausstellung angemeldet…. Im Januar sehen sie mehr davon. Im Bistro Galerie, in der Gökerstraße 112.

Am Samstag, den 04.01.2013 ab 19:00 Uhr laden wir herzlich ein zum großen Willkommen dieser tollen Bilder.

Die meisten Künstler werden selbstverständlich vor Ort sein!

 

Die Ausstellung ist beendet Termin: 09.11.2013 bis 04.01.2014 -Maler Peter Eilerts aus Wilhelmshaven/Stuttgart " Landschaft, Mensch und Meer."

Peter Eilerts malt seit seiner Jugend, inzwischen mehr als 50 Jahren.Er wurde in Wilhelmshaven geboren, verbrachte hier seine Kindheit und Jugend und erlernte den Beruf des Dekorateurs. Dann verließ er Wilhelmshaven in Richtung Stuttgart. Hier arbeitete er 44 Jahre als selbstständiger Schauwerbegestalter, bis er 2006 wieder nach Wilhelmshaven zurückkehrte.

Während seiner Zeit in Stuttgart nahm Peter Eilerts Unterricht an verschiedenen Malschulen und besuchte ausgewählte Seminare insbesondere für
figürliche Darstellungen, Landschaften, Stillleben und Porträtmalerei. Folgerichtig sind in dieser Zeit entstandene Bilder, Landschaften, Stillleben und Porträts, seine bis heute bevorzugten Motive.

Von Öl-Pastellkreide, Aquarell und Zeichenkreide bis hin zu Tempera reicht die Palette seiner Materialien.
Nach seiner Rückkehr nach Wilhelmshaven wurde seine Freude am Malen zur Leidenschaft. Es sind seitdem viele Bilder entstanden, im Vordergrund stehen insbesondere naturalistische und fotorealistische Motive.

Alte Holzboote,Öl-Pastellkreide,47x60 cm - Peter Eilerts 2013

  • In seinen Stillleben ist es das Anliegen von Peter Eilerts, stille, regungslose Gegenstände des alltäglichen Lebens in ihrer Schönheit zu erfassen und wiederzugeben. Vasen, Gläser und Blumen werden aus ihrer natürlichen Umgebung entfernt und vom Maler nach ästhetischen
    Gesichtspunkten angeordnet. In der Folge gelingt es ihm dann, die gesammelten Objekte durch Schatten und räumlich perspektivische Darstellung malerisch so wiederzugeben, dass sie wie echt aussehen.
  • Ein weiterer Schwerpunkt der Malerei ist die naturalistische Darstellung verschiedenster Arten von Landschaften mit ihren vielfältigen, stimmungsvollen Impressionen.Seine Bilder veranschaulichen sowohl in formaler wie auch in farblicher Hinsicht die Erlebbarkeit der Natur. Als begeisterter Radfahrer lässt sich der Maler immer wieder aufs Neue inspirieren. In seinen Motiven spiegelt sich die Wahrnehmung der norddeutschen Landschaften wieder, besinnlich, leidenschaftlich und ausdrucksstark.

Strandläufer,Öl-Pastellkreide,45x61 cm - Peter Eilerts 2013

  • Auch die Porträtmalerei wird immer mehr zum Mittelpunkt seiner Arbeiten. Porträts, die einen wichtigen Teil der Persönlichkeit und Identität ausdrücken, einzigartige Menschen mit gelebten Gesichtern, mit speziellen Wesenszügen und eigener Mimik.

Die Ausstellung " Landschaft, Mensch und Meer" im Bistro Galerie, Gökerstraße 112, Wilhelmshaven ist von Montag bis Sonnabend ab 19:00 Uhr für Kunstliebhaber geöffnet.

Der Künstler Peter Eilerts ist am Freitag den 09. November ab 19:00 Uhr anwesend.

Bitte kontaktieren Sie uns für nähere Informationen einfach per E-Mail wir leiten Ihre Anfragen direkt an die ausstellenden Künstler weiter.



 

Die Ausstellung ist beendet Termin: 19.08.2013 bis 27.09.2013 -Malerin Bärbel Purnhagen aus Bad Zwischenahn " Nordsee-Impressionen."

Die Malerin Bärbel Purnhagen aus Bad Zwischenahn hat typische Nordsee-Motive in den Blick genommen und in Aquarell oder Pastell auf Papier gebannt.

Ihre Kindheit und Jugend hat die in Wilhelmshaven geborene Künstlerin in Varel verbracht. „Im Sommer war ich mit meinen Eltern fast an jedem Wochenende an der Küste und auch heute noch zieht es mich immer wieder hierher,“ erzählt die Künstlerin.

Für die Ausstellung in der Bistro-Galerie hat Bärbel Purnhagen ihre neusten Küstenbilder zusammengestellt.
Da blickt z. B. ein knörriger, alter Seemann aus seinem Rahmen oder ein Weg durch die Dünen führt hinunter zum Strand.

Seebär - Bärbel Purnhagen

  • „Meine Malerei ist gegenständlich. Ich orientiere mich an der Natur. Es geht mir darum, das Wesentliche des Motivs hervorzuheben, das typisch norddeutsche eben und die Dinge, die die Komposition stören, wegzulassen.“ erklärt die Malerin ihre Arbeitsweise.
  • „Wenn ich male, bin ich voll konzentriert und frei von allen anderen Gedanken.“Bärbel Purnhagen hat schon früh ihre Liebe zur Kunst entdeckt. Nach einer Ausbildung zu Schauwerbegestalterin besuchte sie die Fachoberschule für Gestaltung und arbeitete später in einer Werbefirma. In diversen Seminaren bildete sie sich künstlerisch weiter. Bezeichnet sich selbst aber als Autodidaktin.
  • In ihrem eigenen Atelier direkt am Bad Zwischenahner Meer widmet sie sich seit 2006 ganz der Malerei und hier gibt sie auch gerne ihre Kenntnisse in Kursen weiter.Mit Ausstellungen in der dortigen Region hat sie sich einen Namen gemacht.

Spiel mit den Wellen - Bärbel Purnhagen

Bilder(2) privat: Bärbel Purnhagen

Die Ausstellung "Nordsee-Impressionen" im Bistro Galerie, Gökerstraße 112, Wilhelmshaven ist von Montag bis Sonnabend ab 19:00 Uhr für Kunstliebhaber geöffnet.

Die Künstlerin Bärbel Purnhagen ist am Montag den 19. August ab 19:00 Uhr anwesend.

Bitte kontaktieren Sie uns für nähere Informationen einfach per E-Mail wir leiten Ihre Anfragen direkt an die ausstellenden Künstler weiter.

.

 


Die Ausstellung ist beendet Termin: 08.07.2013 bis 19.08.2013 - Künstlerin Magrete Kabierschke " Strandgut - vom Strand und von dem was man im und am Meer findet."

  • Magrete Kabierschke zeigt neue Arbeiten in der Ausstellung im Bistro Galerie
  • Was wäre die Welt ohne das Meer, welches seit Jahren die Menschen fasziniert, sie anzieht und ihnen manchmal auch Angst macht. Entdecker umsegelten auf den Meeren die Welt, entdeckten auf dem Wasserweg neue Länder und brachten aus fernen Ländern andere Sitten und Gebräuche mit.
  • Magrete Kabierschke liebt das Meer, sie ist fasziniert vom Meer, vom Strand und von dem was man im und am Meer findet. Ihre Collagen aus Strandgut spiegeln diese Liebe wieder. Der Grundton fast aller Bilder ist weiß wie die Gischt, sie sind modelliert mit Gips und wunderschönen Muscheln, Seesternen, Ästen, Seilen (eben Strandgut).
  • Aus diesen verschiedenen Materialien entstehen wahre Meisterwerke. Beim Betrachten hört man fast das Rauschen des Meeres. Man kann die salzige Luft riechen und den Wind spüren, der das Strandgut an Land gespült hat.
  • Die Collagen von Magrete Kabierschke, welche im Jahr 2000 ihre kreative Leidenschaft entdeckte, strahlen einerseits Ruhe aus, man spürt aber andererseits auch die Kraft und die Wildheit des Meeres.

Bild privat: Magrete Kabierschke

Die Ausstellung "Strandgut - vom Strand und von dem was man im und am Meer findet" im Bistro Galerie, Gökerstraße 112, Wilhelmshaven ist von Montag bis Sonnabend ab 19:00 Uhr für Kunstliebhaber geöffnet.

Bitte kontaktieren Sie uns für nähere Informationen einfach per E-Mail wir leiten Ihre Anfragen direkt an die ausstellenden Künstler weiter.

 


.

.

Die Ausstellung ist beendet Termin: 08.04.2013 bis 17.05.2013 - Künstlerin Nicole Hoefler aus Wilhelmshaven " Bilder auf denen man mit den Augen spazieren gehen kann"

  • Was gibt es schöneres, als Räume mit Bildern vor denen man stehen bleibt, Bilder auf denen man spazieren gehen kann… auf denen die Augen einen direkten Zugang zur Seele schaffen... Bilder, die dem Betrachter ein positives Gefühl schenken.
  • Nicole Hoefler,  geboren 1972 in Wilhelmshaven hat daraus mehr als ein Hobby gemacht und die größte Freude daran gefunden, schönen Wohnhäusern, Restaurants oder Büros mit ihren Bildern das berühmte i-Tüpfelchen zu verleihen.
  • Etwas zu malen, dass es schon gibt, dass glaubt die Künstlerin besser mit ihrem Fotoapparat einfangen zu können. Ihre Kunst entsteht spontan und entwickelt sich während des Malens aus sich SELBST heraus.
  • In den Werken von Nicole Hoefler handelt es sich hauptsächlich um Mischtechniken auf Leinwand. Ansprechende Farbkompositionen, eingearbeitete Naturalien und interessante Untergründe sind die drei Komponenten die ausschlaggebend für ihre Malerei sind.
  • Es lohnt sich immer ein zweites Mal hinzuschauen. Sehr oft entdeckt man kleine liebevoll gestaltete Details, die auf den ersten, etwas weiteren Blick gar nicht auffallen.
  • Die Bilder von Nicole Hoefler leben durch eine Komposition vieler Schichten. Vom Auftragen und wieder Abtragen. Älteres wird wieder hervorgeholt und harmonisch in Bleibendes eingefügt. Oft schleift sie aufgetragene  Schichten wieder ab, solange bis Farbtöne erscheinen, die sie ansprechen.
  • Was gibt es schöneres, als Räume mit Bildern vor denen man stehen bleibt, Bilder auf denen man spazieren gehen kann… auf denen die Augen einen direkten Zugang zur Seele schaffen... Bilder, die dem Betrachter ein positives Gefühl schenken.

Bild privat: Nicole Hoefler

Die Ausstellung "Es ist die Seele, die sich ihren Weg sucht" Bilder auf Leinwand von Nicole Hoefler im Bistro Galerie, Gökerstraße 112, Wilhelmshaven ist von Montag bis Sonnabend ab 19:00 Uhr für Kunstliebhaber geöffnet.

Bitte kontaktieren Sie uns für nähere Informationen einfach per E-Mail wir leiten Ihre Anfragen direkt an die ausstellenden Künstler weiter.

 


Die Ausstellung ist beendet 15.02.2013 bis 05.04.2013 - Künstlerin Karin Nadoll aus Wilhelmshaven " Malerei in ÖL und Acryl"
  • Dem Malen hat sich Karin Nadoll schon als Jugendliche gewidmet, doch erst der Ruhestand
    gibt ihr die Möglichkeit, sich intensiv um das Hobby zu kümmern.
  • Künstlerisch beschäftigt Sie sich mit der Ölmalerei, bevor sie sich dann auch Acrylbildern
    zuwandte.
  • Natur, Landschaften , Tiere, Küstenbilder, aber auch abstrakte Darstellungen sind die
    bevorzugten Motive.
  • Ihre Bilder zeigte Sie schon in verschiedenen Gemeinschaftsausstellungen.
  • Karin Nadoll arbeitet derzeit im Atelier "Buko Königshoff".

"Unterwasserwelt" ; 60 x 150 cm

.

"Toscana" ; 60 x 80 cm

2 Bilder: privat Karin Nadoll

Die Ausstellung von "Karin Nadoll" im Bistro Galerie, Gökerstraße 112, Wilhelmshaven ist von Montag bis Sonnabend ab 19:00 Uhr für Kunstliebhaber geöffnet.

Bitte kontaktieren Sie uns für nähere Informationen einfach per E-Mail wir leiten Ihre Anfragen direkt an die ausstellenden Künstler weiter.

.

 


Die Ausstellung ist beendet 04.01.2013 bis 15.02.2013 - Kunstlerin Bärbel Bohländer aus Wilhelmshaven /Jever " Collagen in Farbe"

  • Ein leidenschaftlich fotografierender Vater und ein anregender Kunstunterricht während der Schulzeit - so entwickelte sich die berufliche Laufbahn von Bärbel Bohländer stets mit Berührungspunkten zur Kunst.
  • Mehrere Reisen nach Indien und die Teilnahme an Sommerakademien in Bremen bei der Künstlerin Claudia Christoffels ließen sie ihre ganz eigenen Ausdrucksformen der Foto- und Materialcollage finden.
  • In der aktuellen Ausstellung in der Galerie Bistro widmet sich die Künstlerin Bärbel Bohländer einer eindrucksvollen Form der Collage, bei der Fotos die Impulsgeber sind.
  • Mit Mut und Originalität verbindet die Kunstschaffende ihre Fotos mit Farbe und individuellen Papieren zu spannenden Gesamtkompositionen.
    Die kräftigen Farben zeugen von einer offenen Einstellung zum Bildgegenstand.
  • Auf die gezeigten Werke trifft das Zitat von Kurt Schwitters (dem Urvater der Collage) zu, der von einer „Gleich – Gültigkeit“ aller Dinge sprach und davon, dass die Wirkung und Ausdruckskraft zweifellos von der Ausstrahlung der verwendeten Fragmente abhängen.

In diesem Sinne lassen Sie sich erwärmen von farb intensiven und einfallsreichen Zusammenstellungen in den besonderen Werken einer interessanten Künstlerin.

Collage Bärbel Bohländer im Bistro Galerie Wilhelmshaven

Foto / Collage: privat Bärbel Bohländer

Die Bistro-Galerie in Wilhelmshaven, Gökerstrasse 112 bietet die perfekte Atmosphäre, die ausgestellten Werke der Künstlerin Bärbel Bohländer zu genießen!

Bitte kontaktieren Sie uns für nähere Informationen einfach per E-Mail wir leiten Ihre Anfragen direkt an die ausstellenden Künstler weiter.

 


.


.

Die Ausstellung ist beendet 11.11.2012 bis 31.12.2012 - "Maritime Werke im Bistro Galerie" vom Wilhelmshavener Künstler Michael Karl Harms. MKH präsentiert eine Auswahl seiner maritimen Bilder aus den Jahren 2010 bis 2012

Landgang mit MKH und seinen maritimen Werken im Bistro Galerie Wilhelmshaven - Koordinaten: 53°31′19″N, 8°6′27″E

  • In seinen oftmals großformatigen Werken inszeniert MKH spannungsreich typische Ansichten der Region. Durch seine kraftvolle, expressive Malerei verleiht er den Motiven des „platten Landes“ mehr Höhen und Tiefen.
  • Unscheinbare Hafenecken und alte Kaimauern werden zu monumentalen Bauwerken erhoben, Strand – und Küstenansichten erscheinen durch die Farbgebung bisweilen in einem ganz neuen, magischen Licht.
  • Zur landschaftlichen Malerei gesellen sich Siebdruckarbeiten, die sich mit der Thematik des Handelshafens befassen, so daß sich auch hier der Betrachter neue "SehWege" erschließen kann.
  • MKH arbeitet hauptberuflich als Künstler und ist in seinem Atelier am Börsenplatz und auch im Bistro Galerie anzutreffen.

Draußen ist´s kalt,- also den Mantelkragen hochgeklappt und ab geht es von Bord zum Landgang - 53°31′19″N, 8°6′27″E - in die urige Kneipe; bei einem warmen Süppchen oder einem heißen Grog aufgewärmt – und maritime Szenarien in gemütlicher Atmosphäre genießen!

Foto /Bild "Zwei Frachter": privat - Michael Karl Harms

Die Ausstellung von "MHK" im Bistro Galerie, Gökerstraße 112, Wilhelmshaven ist von Montag bis Sonnabend ab 19:00 Uhr geöffnet.

Bitte kontaktieren Sie uns für nähere Informationen einfach per E-Mail wir leiten Ihre Anfragen direkt an die ausstellenden Künstler weiter.

.

 



Die Ausstellung ist beendet - 29.09.2012 bis 09.11.2012 Der  Foto-Künstler Koenraad Vogt widmet sich  der Unendlichkeit. Die unerreichbare Weite - Berührung zwischen Himmel und Erde."Wo der Himmel die Erde berührt ."

Fotoausstellung im Bistro Galerie Wilhelmshaven
  • Schon vor über 20 Jahren machte der Hobbyfotograf Koenraad Vogt mit seiner  Canon FTB und der Canon F1 eigene Bilder. Gern schwarz-weiß, damit er sie selbst im Badezimmer entwickeln konnte. Damals waren es allerdings häufig Fotos der Inszenierungen der Landesbühne Niedersachsen Nord/Wilhelmshaven und Portraitfotos von hiesigen SchauspielerInnen. Denn Koenraad Vogt arbeitet schon fast sein ganzes Leben am Theater. Und manch Mime hat mit Vogts Fotos den großen Sprung geschafft. Auf große Bühnen oder ins  Fernsehen.
  • In seiner aktuellen Ausstellung widmet sich der Künstler der Unendlichkeit. Der unerreichbaren Weiten. Aufgenommen in der Einsamkeit der norwegischen Natur. Immer am Wasser. In verschiedenen Lichtstimmungen. Koenraad Vogt sucht die Berührung zwischen Himmel und Erde. Momente, die es in Wirklichkeit gar nicht gibt. Und doch sind sie mit dem Fotoapparat von ihm fest gehalten. Durch das Wasser ergeben sich Spiegelungen, die das Abbild der Natur zu mehr werden lassen, als einer einfach geknipsten Urlaubserinnerung.
  • Wer sich für die Fotos von Koenraad Vogtinteressiert, sollte sich ab dem 29.09.2012 während der Öffnungszeiten im Bistro Galerie, Gökerstr.112 in Wilhelmshaven einfinden. bei einem Glas Wein oder einer Kleinigkeit zu essen lässt sich die Ausstellung noch bis zum  09.11.2012  genießen.

 

Foto /Bild: privat - Koenraad Vogt

Der  Foto-Künstler Koenraad Vogt widmet sich  der Unendlichkeit -  Berührung zwischen Himmel und Erde  - Die unerreichbaren Weiten


Bitte kontaktieren Sie uns für nähere Informationen einfach per E-Mail wir leiten Ihre Anfragen direkt an die ausstellenden Künstler weiter.

 

.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Akzeptieren Erfahren Sie mehr

Restaurant Wilhelmshaven/Nordsee Bistro Galerie Partyservice Ausstellungen Veranstaltungen Events Liner Brasserie | Tel.: 04421 - 37508 - mobil: 0171 - 210 66 83